Project Description

In den meisten Fällen verbinden wir Lernen immer noch mit Stillsitzen, dabei hat die Wissenschaft längst herausgefunden, dass Bewegung neben Wahrnehmung die Grundlagen des kindlichen Lernens sind. Bewegen macht schlau!

Bewegung trainiert den Körper und eben auch den Kopf – und das von klein auf an. Und auch die Sprachentwicklung ist ein Prozess, der nicht isoliert abläuft, sondern in enger Verbindung mit der Gesamtentwicklung des Kindes erfolgt. So nutzt ein Kind lange vor dem ersten Wort bereits Mimik, Gestik, es strampelt mit den Ärmchen und Beinchen und drückt darüber Wohlbefinden, Neugier oder auch Ablehnung aus. Und auch später spürt das Kind, dass es durch Bewegungen – viel eher als durch Sprache – die Welt verändern kann: Es tritt gegen einen Ball, es stößt ein Glas um, es malt mit dem Stift einen Strich auf ein Blatt. Sprache baut Bewegungen auf.

Dieses Wissen wollen wir nutzen und in der Fortbildung darüber sprechen, wie eng Bewegung – einschließlich Sport, Spiel und Rhythmus – mit der Sprachentwicklung zusammenhängt und wie die natürliche Bewegungsfreude von Kindern für die Erweiterung ihrer sprachlichen Kompetenzen genutzt werden kann.

Zentrale Inhalte des Seminars:

  • Entwicklungspsychologische Grundlagen der Bewegung
  • Meilensteine in der motorischen Entwicklung
  • Verbindung zwischen motorischer und sprachlicher Entwicklung
  • Gestaltung sprach- und bewegungsfreundlicher Räume in der Kita
  • Beobachtungsmöglichkeiten mit Motorik Plus

 

Oksana Shufrych | shutterstock.com

KONTAKTIEREN SIE MICH